Helikopter Marketing - Blog

Homepage
» Ein Experiment zur inter ...
  Helikopter Marketing - Blog
August '18



Ein Experiment zur internen Verlinkung

Mit 2 Kommentaren

Betrieben wird eine Webseite optimiert auf das Wort X mit Unterseiten jeweils optimiert auf die Wortkombinationen X Y1, X Y2, X Y3 ... X Y40. Auf all diese Unterseiten wurde von der Startseite aus verlinkt.

Nun wurden auf der Startseite 20 weitere Links auf eine zugehörige Subdomain gesetzt, die zwar Themenaffin ist, aber nicht auf X optimiert ist.

All die guten Platzierungen für X Y1, X Y2, X Y3 ... X Y40 gingen daraufhin bei google verloren.

Nach der Entfernung dieser weiteren Links kam dann die Platzierungen für X Y1, X Y2, X Y3 ... X Y40 zurück.

Wir sehen, es lohnt sich auch mit der internen Verlinkung zu experimentieren.

Geschrieben von Matthias Jaekle

27.06.2007 um 08:19:47

Tags für diesen Artikel:


0 Trackbacks zu Ein Experiment zur internen Verlinkung

Trackback-URL für diesen Eintrag

  1. Keine Trackbacks

2 Kommentare zu Ein Experiment zur internen Verlinkung

  1. Was für ein Zeitraum lag denn zwischen Setzen & Entfernen der zusätzlichen Links, bzw. wie lange waren diese Online & wie kurzfristig sind die Änderungen (Verschwinden/Auftauchen der Treffer) von Google umgesetzt worden?

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA